Dürfen Hunde Joghurt essen?

Dürfen Hunde Joghurt essen?

Hunde sollen weder Milch noch Speiseeis zu sich nehmen, denn sie vertragen die Laktose nicht allzu gut. Junge Hunde und Welpen vertragen Milch aufgrund körpereigener Enzyme, die die Laktose verarbeiten können, doch sobald sie länger aus dem Säuglingsalter heraus sind, in dem sie selbst von Muttermilch leben, sollten Sie Ihrem Hund keine Milchprodukte geben. Natürlich gibt es aber auch, wie bei uns Menschen, Hunde die Ihr ganzes Leben Milchprodukte vertragen.

Aber dürfen Hunde Joghurt essen?

Bei Joghurt handelt es sich um ein Milchprodukt mit vielen wertvollen Bakterien und sehr wenig Laktose. Wir wollen kein generelles Verbot aussprechen, denn viele Hunde vertragen Joghurt in geringen Mengen. Um kein Risiko einzugehen, können Sie Ihrem Hund laktosefreien Joghurt geben: In diesem Fall wird das Tier dieses Nahrungsmittel mit höchster Wahrscheinlichkeit vertragen.

Das ist drin im Joghurt

Joghurt ist ein Lebensmittel, das viele Vitamine, Eiweiß, Kalium, Magnesium und Jod enthält. Magnesium ist gut für die Muskeln, Kalzium ist gut für die Knochen, und von Jod profitiert der gesamte Stoffwechsel. Es sei denn, Ihr Hund hat eine Schilddrüsenproblematik. Klären Sie dann bitte den Konsum von Jod mit Ihrem Tierarzt ab. Allerdings enthält das Fleisch, das sich im Nassfutter befindet, in der Regel besonders viel Jod, da Rinder, Hühner und Schweine nicht nur in der Massentierhaltung mit jodreichem Futter zu mehr Leistung angekurbelt werden. Daher ist der Verzehr von Joghurt auch bei Schilddrüsendysfunktionen in Maßen unproblematisch.

Neben den wertvollen Vitaminen und Mineralien enthält Joghurt wertvolle Milchsäurebakterien. Diese sorgen für eine gesunde Darmflora. Joghurt kann, Menschen und Hunden, also besonders bei der Einnahme von Antibiotika helfen, da diese Medikamente häufig auch die eigentlich gesundheitsförderlichen Darmbakterien verringern.

Diesen Joghurt dürfen Sie Ihrem Hund geben

Bitte geben Sie Ihrem Hund ausschließlich reinen Naturjoghurt. Mit zuckerhaltige Fruchtvarianten kann das Tier nichts anfangen. Zudem kann es sein, dass Zuckerersatzstoffe im Joghurt sind, die sogar tödlich für das Tier sein können.  Wenn Sie ein wenig frisches Obst verwenden wollen, ist dagegen nichts zu sagen, aber verzichten Sie auf fertige Fruchtjoghurts.

Ein Tipp: Karotten sind von Natur aus eher süßes Gemüse, vor allem, wenn sie gekocht sind, enthalten aber weniger Zucker als Obst. Was für Menschen womöglich merkwürdig klingt, kann für den Hund eine Delikatesse sein: Probieren Sie es doch einmal mit einem Karottenjoghurt für den Hund.

Berechne deinen Beitrag

Umfassende Deckung Freie Tierarztwahl
Kein Kündigungsrecht für den Versicherer im Schadensfall Schnelle Schadenbearbeitung

Petplan

Petplan ist ein Handelsname der Tiergarant Versicherungsdienst GmbH und bevollmächtigter Assekuradeur der UVM Verzekeringsmaatschappij N.V. in Hogeveen in den Niederlanden.

Tiergarant Versicherungsdienst GmbH Postfach 1462 - 31512 Wunstorf