Geeignete Familienhunde

Geeignete Familienhunde: darauf sollten Sie achten

Es ist der Traum vieler Kinder, einen Hund zu besitzen. Wollen Sie Ihrem Nachwuchs diesen Wunsch erfüllen, sollten Sie sich vor der Anschaffung ausführlich Gedanken darüber machen, welche Hunderasse zu Ihnen passt. Schließlich eignen sich längst nicht alle Hunde für Familien mit Kindern.

Was einen guten Familienhund ausmacht und welche Rassen sich besonders gut als neues Mitglied Ihrer Familie eignen, erfahren Sie im Folgenden.

Bei Familienhunden unerwünschte Wesenszüge

Bevor Sie sich einen Hund zulegen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass sich die unterschiedlichen Rassen nicht nur in Aussehen und Größe, sondern auch in ihrem Wesen zum Teil sehr deutlich voneinander unterscheiden.

Klassische Jagdhunde eignen sich daher meist nur bedingt für Familien, da ihr ausgeprägter Jagdtrieb im Alltag schnell zu einer großen Herausforderung werden kann. Das gilt vor allem dann, wenn das Kind alleine mit dem Vierbeiner unterwegs ist.

Das gleiche gilt für Rassen, die ursprünglich als Wach- oder Schutzhund gezüchtet wurden. Der Gedanke, dass der Vierbeiner Ihr Kind vor Gefahren schützt, mag sich zwar zunächst verlockend anhören. Spätestens wenn der Hund keine Freunde oder Verwandten mehr in der Nähe Ihres Sprosses akzeptiert, hört der Spaß jedoch auf.

Darüber hinaus sollten Sie bei der Wahl Ihres Familienhundes nicht nur der Rasse, sondern auch dem Züchter Aufmerksamkeit schenken. Denn es gibt einige Rassen, die sowohl als Arbeitslinie als auch als Showlinie gezüchtet werden. Entscheiden Sie sich für einen vermeintlichen Familienhund, der als Arbeitshund gezüchtet wurde, können Sie die ausgeprägten Wesenszüge des Vierbeiners sehr viele Nerven kosten.

Das zeichnet für Familien geeignete Hunde aus

Natürlich spielt es bei der Eignung als Familienhund auch eine Rolle, wie Sie Ihren Alltag gestalten und wie viel Zeit und Platz Ihnen zur Verfügung steht. Ein großer Hund in einer kleinen Stadtwohnung ist zum Beispiel eine denkbar schlechte Wahl, bei der weder Sie noch das Tier glücklich werden dürften.

Davon abgesehen eignen sich vor allem jene Rassen als Familienhund, die sich durch ein gelassenes Wesen auszeichnen, als verschmust und kinderlieb gelten und sich auch dann nicht aus der Ruhe bringen lassen, wenn es einmal etwas lauter und hektischer zugeht.

Diese Rassen sind als Familienhunde geeignet

Es gibt eine Vielzahl von Rassen, die sich als Familienhunde eignen. Nehmen Sie sich bei der Auswahl daher ruhig ein wenig Zeit. Schließlich wird Sie der Hund die nächsten 10 oder 15 Jahre begleiten und Tag für Tag Ihre Aufmerksamkeit erfordern.

Diese fünf Rassen sollten Sie sich als Familienhund unbedingt näher ansehen:

  • Labrador
  • Golden Retriever
  • Mops
  • Chihuahua
  • Berner Sennenhund 

Labrador

Der Labrador zählt zu den beliebtesten Hunderassen überhaupt. Er versucht seinen Besitzern stets zu gefallen und ist daher besonders gehorsam. In Kombination mit seinem freundlichen Wesen sowie seiner großen Geduld macht ihn das zum idealen Familienhund.

Golden Retriever

Auch der Golden Retriever hat sich längst zu einem beliebten Begleithund entwickelt. Die Rasse gilt als lebhaft, intelligent und anhänglich. Suchen Sie nach einem geeigneten Familienhund, ist ein Golden Retriever daher mit Sicherheit eine Überlegung wert.

Mops

Der Mops zählt zu den typischen Begleithunden. Er gilt als fröhlich, lebhaft und charmant. Dank seiner geringen Körpergröße kann der Mops auch problemlos in einer Wohnung gehalten werden. Trotz seiner guten Eignung als Familienhund sollten Sie vor der Anschaffung allerdings bedenken, dass ein Mops es nicht mag, wenn er länger alleine gelassen wird.

Chihuahua

Der Chihuahua ist die kleinste Hunderasse der Welt. Dennoch ist er ausgesprochen mutig und schreckt selbst vor deutlich größeren Artgenossen nicht zurück. Chihuahuas eignen sich prinzipiell sehr gut als Familienhund, können mitunter jedoch ein wenig zu Eifersucht neigen.

Berner Sennenhund

Der Berner Sennenhund ist mit bis zu 50 Kilo zwar alles andere als ein Leichtgewicht, eignet sich dank seiner gutmütigen Art jedoch sehr gut als Familienhund. Berner Sennenhunde haben eine hohe Reizschwelle, passen sich ihren Besitzern gut an und sind zudem sehr anhänglich.

Was Sie vor dem Kauf bedenken sollten

Es ist ganz gleich, auf welche Rasse Ihre Wahl letztlich fällt oder ob Sie sich am Ende doch für einen Mischling als Familienhund entschieden haben. Bevor Sie sich einen Hund anschaffen, sollten Sie noch einige Punkte bedenken.

Seien Sie sich zum einen darüber im Klaren, dass stets Sie und nicht das Kind die Verantwortung für den Vierbeiner tragen. Das bedeutet, dass Sie sich um die Erziehung des Familienhundes kümmern und im Zweifel auch das Gassigehen übernehmen müssen.

Zum anderen sollte Ihnen beim Kauf eines Hundes aber auch bewusst sein, dass dieser jeden Monat Kosten verursacht. Stellen Sie daher sicher, dass Sie sich die Haltung auch wirklich leisten können. Schließlich soll es weder Ihrem Familienhund noch Ihnen an etwas fehlen.

Berechne deinen Beitrag

Umfassende Deckung Freie Tierarztwahl
Kein Kündigungsrecht für den Versicherer im Schadensfall Schnelle Schadenbearbeitung

Petplan

Petplan ist ein Handelsname der Tiergarant Versicherungsdienst GmbH und bevollmächtigter Assekuradeur der UVM Verzekeringsmaatschappij N.V. in Hogeveen in den Niederlanden.

Tiergarant Versicherungsdienst GmbH Karmarschstraße 34, 30159 Hannover