Hundestrände an der Ostsee

Hundestrände an der Ostsee

Viele Hundehalter möchten ihren Vierbeiner auch während der schönsten Zeit des Jahres nicht missen. Gemeinsame Strandbesuche sind im Urlaub mit Hund meist eine besonders gute Idee. Denn auch wenn nicht jedes Tier gerne schwimmen geht, gibt es wohl kaum einen Hund, der sich nicht für das Toben und Buddeln im Sand begeistern lässt.

Im Folgenden stellen wir Ihnen daher einige beliebte Hundestrände an der Ostsee, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind, näher vor.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Beschränken Sie Ihren Aufenthalt auf Bereiche, in denen Hunde erlaubt sind.
  • Respektieren Sie die Leinenpflicht, die einige Hundestrände an der Ostsee vorsehen.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund vor der Sonne geschützt ist und genug zu trinken hat.
  • Lassen Sie Ihren Hunde nicht unbeaufsichtigt herumlaufen oder ins Wasser gehen.

Hundestrand an der Ostsee auf Usedom

Der Hundestrand von Trassenheide auf Usedom erweist sich als wahres Paradies für Hunde. Der breite Sandstrand bietet nicht nur viel Platz. Er ist darüber hinaus auch bestens zum Herumtoben geeignet, da er zu den Hundestränden an der Ostsee ohne Leinenpflicht zählt.

Hundestrände an der Ostsee in Travemünde

Travemünde ist ein Stadtteil von Lübeck und hat gleich zwei Hundestrände an der Ostsee zu bieten. An beiden Stränden besteht keine Leinenpflicht, sodass sich Ihr Vierbeiner dort nach Herzenslust austoben kann. Allerdings wird zumindest für den Strand am Priwall eine Nutzungsgebühr in Höhe von einem Euro fällig.

Hundestrände an der Ostsee auf Rügen

Rügen gehört zu Mecklenburg-Vorpommern und ist die größte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands. Rügen verfügt über eine ganze Reihe von tollen Hundestränden, auf denen sich die vierbeinigen Besucher zum Teil sogar ohne Leine an der Ostsee austoben dürfen.

Hundestrand an der Ostsee in Niendorf

Niendorf gehört zur Gemeinde Timmendorfer Strand an der Ostsee. Ein Teil des dortigen Strandes ist für Hunde reserviert und bietet Mensch und Tier die Möglichkeit, das Meer und dein feinen Sand zu genießen. Leinenpflicht herrscht in Niendorf nicht.

Hundestrand an der Ostsee in Scharbeutz

Scharbeutz verfügt über mehrere Hundestrände an der Ostsee, an denen Hundehalter mit ihren Vierbeinern eine gute Zeit verbringen können. Auch in Scharbeutz besteht keine Leinenpflicht, sodass Ihr Hund dort nach Belieben herumtoben und auf Entdeckungstour gehen kann.

Hundestrände an der Ostsee in Grömitz

Grömitz ist für seinen tollen Strand bekannt und bietet gleich zwei Abschnitte, an denen Hunde willkommen sind. An beiden Hundestränden in Grömitz dürfen Hunde abgeleint werden und sich austoben. Bei Bedarf stehen zudem Kotbeutel sowie frisches Trinkwasser für die vierbeinigen Strandbesucher zur Verfügung.

Hundestrand an der Ostsee in Damp

Damp liegt ein Stück nordöstlich von Eckernförde und hat für Hunde viel zu bieten. Neben Wiesen und Wäldern zum Gassigehen gibt es in Damp auch einen schönen Hundestrand, an dem sich Mensch und Tier gleichermaßen wohlfühlen dürften.

Hundestrand an der Ostsee in Kappeln

Der Weidefelder Strand in Kappeln an der Ostsee bietet einen eigenen Bereich für Hunde. Der Hundestrand ist immerhin rund 400 Meter lang und bietet für Ihren Vierbeiner feinen, weißen Sand zum Spielen und Herumtoben.

Hundestrand an der Ostsee in Wangels

Der Weissenhäuser Strand gehört zur Gemeinde Wangels und liegt an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins. Auf dem dortigen Hundestrand darf sich Ihr Vierbeiner ohne Leine austoben und die Zeit am Meer mit Baden und Löcher buddeln nach Herzenslust genießen.

Hundestrände an der Ostsee auf Fehmarn

Die Ostseeinsel Fehmarn ist die drittgrößte Insel Deutschlands. Hundebesitzer können dort zwischen einem Naturstrand und zwei tollen Sandstränden wählen. Alle drei Hundestrände auf Fehmarn sind einen Besuch wert. Allerdings herrscht dort im Unterschied zu vielen anderen Hundestränden an der Ostsee Leinenpflicht.

Tipps für Ihren Ausflug zum Hundestrand an der Ostsee

Selbstverständlich müssen Sie darauf achten, dass Ihr Ausflug zum Hundestrand an der Ostsee ohne Zwischenfälle verläuft. Achten Sie daher darauf, sich ausschließlich dort aufzuhalten, wo Hunde erlaubt sind, und respektieren Sie es, falls am jeweiligen Hundestrand eine Leinenpflicht vorgesehen ist.

Da nicht jeder Hundestrand an der Ostsee Trinkwasser bereitstellt, sollten Sie zudem genug Wasser sowie einen Napf zum Trinken mitnehmen. Sorgen Sie darüber hinaus dafür, dass Ihr Vierbeiner weder lebendige noch tote Meerestiere frisst.

Um Sonnenbrand bei Ihrem Hund zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen zudem die Mitnahme eines Sonnenschirms oder einer Strandmuschel und die Verwendung einer geeigneten Sonnencreme für Hunde.

Zu guter Letzt sollten Sie sich natürlich darüber im Klaren sein, dass Sie auch am Hundestrand die Verantwortung für Ihren Vierbeiner tragen. Stellen Sie daher sicher, dass dieser andere Besucher nicht in irgendeiner Form belästigt und lassen sie ihn keinesfalls unbeaufsichtigt ins Wasser.

Hundestrand, Leinenpflicht, Ostsee, Sandstrand, Strand, Urlaub

Ihre Vorteile bei Petplan

Umfassende Deckung Freie Tierarztwahl
Kein Kündigungsrecht für den Versicherer im Schadensfall Schnelle Schadenbearbeitung

Petplan

Petplan ist ein Handelsname der Tiergarant Versicherungsdienst GmbH und bevollmächtigter Assekuradeur der UVM Verzekeringsmaatschappij N.V. in Hogeveen in den Niederlanden.

Tiergarant Versicherungsdienst GmbH Karmarschstraße 34, 30159 Hannover