In welchem Alter gibt man Welpen ab?

In welchem Alter gibt man Welpen ab?
@Anna Hoychuk / Shutterstock

Hinsichtlich des Alters, in dem man Welpen abgeben sollte, herrschen unterschiedliche Meinungen. Einige Züchter halten ein Alter von acht Wochen für ideal, während andere davon überzeugt sind, dass Welpen frühestens mit zwölf Wochen abgegeben werden sollten.

Im Folgenden erklären wir Ihnen, welche Aspekte es beim Abgabealter zu berücksichtigen gilt und wann der ideale Zeitpunkt für den Umzug eines Welpen gekommen ist.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Welpen durchlaufen in den ersten Lebensmonaten verschiedene Entwicklungsphasen.
  • Laut Tierschutz-Hundeverordnung dürfen Welpen frühestens nach acht Wochen von ihrer Mutter getrennt werden.
  • Welpen kleiner Rassen können im Vergleich zu größeren Artgenossen tendenziell etwas früher abgegeben werden.
  • Um die Entwicklung der Welpen nicht zu beeinträchtigen, ist eine etwas spätere Abgabe sinnvoll.

Welpen durchleben verschiedene Entwicklungsphasen

Um zu verstehen, in welchem Alter Welpen abgegeben werden sollten, kann ein Blick auf die verschiedenen Entwicklungsphasen der kleinen Vierbeiner helfen.

In den ersten vier Lebensmonaten durchlaufen Welpen folgende Phasen:

  1. Neonatale Phase ( 1. – 2. Woche)
  2. Übergangsphase (3. Woche)
  3. Prägungsphase (4. – 7. Woche)
  4. Sozialisierungsphase (8. – 12. Woche)
  5. Rangordnungsphase (13. – 16. Woche)

In der neonatalen Phase sind die Welpen noch taub und blind. Zudem ist ihr Geruchssinn nicht richtig entwickelt und sie sind noch vollständig auf ihre Mutter angewiesen. In der Übergangsphase öffnen sich die Augen und das Gehör beginnt, sich zu entwickeln. In der Prägungsphase verfügen Welpen dann schließlich über vollständig entwickelte Sinne. Sie können sowohl ihre Geschwister als auch Mutter erkennen und sind bereit für ihre ersten sozialen Kontakte. In der Sozialisierungsphase ist es dann langsam an der Zeit für das Aufstellen erster Regeln und das spielerische Lernen. In der Rangordnungsphase beginnen Welpen damit, ihre Grenzen auszutesten und müssen diese dementsprechend aufgezeigt bekommen.

Gesetzliche Regelungen zum Abgabealter von Welpen

In der Tierschutz-Hundeverordnung finden sich unter anderem auch Regelungen zum Abgabealter von Welpen. Laut Paragraf 2 (4) dürfen Welpen frühestens nach acht Wochen von ihrer Mutter getrennt werden. Diese Vorgabe entfällt nur dann, wenn ein Tierarzt zu dem Schluss kommt, dass der Verzicht auf eine frühere Trennung den Tieren Schaden zufügen würde.

Wie die Rasse das Abgabealter von Welpen beeinflusst

Wie Sie vielleicht wissen, entwickeln sich nicht alle Hunderassen gleich. Neben individuellen Unterschieden innerhalb eines Wurfs, spielt daher vor allem die Größe der jeweiligen Rasse für das Abgabealter eine große Rolle. Welpen kleiner Rassen können oft schon in der neunten Wochen abgegeben werden. Bei mittelgroßen Hunden ist es ratsam, bis zur zehnten Woche zu warten und große Hunde sollten nach Möglichkeit sogar erst in der zwölften Woche von ihrer Mutter getrennt werden.

Eine späte Abgabe hat für Welpen große Vorteile

Mit Sicherheit können Sie es kaum erwarten, Ihren vierbeinigen Familienzuwachs mit nachhause zu nehmen. Dennoch sollten Sie sich ein wenig gedulden. Denn auch wenn es gesetzlich erlaubt ist, ist eine frühe Trennung von ihrer Mutter für Welpen nicht leicht zu verkraften. Schließlich hat die Sozialisierung der kleinen Vierbeiner in der achten Lebenswoche erst begonnen und ein Umzug würde zu diesem Zeitpunkt eine erhebliche Verunsicherung mit sich bringen. Warten Sie hingegen bis zur zwölften Woche, ist Ihr Welpe bereits deutlich selbstbewusster und wird sich schneller an sein neues Zuhause gewöhnen, was nicht zuletzt auch Ihnen als Halter zugutekommt.