Ist eine Bauchspeicheldrüsenentzündung bei Katzen heilbar?

@Dariusz Sankowski / Pixaba

Die Bauchspeicheldrüse ist ein wichtiges Drüsenorgan, das unter anderem Enzyme für die Aufspaltung der Nährstoffe bereitstellt und darüber hinaus das für die Regulierung des Blutzuckerspiegels notwendige Insulin produziert.

Ist die Bauchspeicheldrüse der Katze entzündet, hat das dementsprechend ernste Folgen für die Gesundheit des Vierbeiners. Wie es bei Katzen zu einer Bauchspeicheldrüsenentzündung kommt, welche Symptome sie verursacht und ob sie heilbar ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Katzen können entweder an einer akuten oder einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung erkranken.
  • Die Entzündung kann zahlreiche Ursachen haben und sich je nach Schwere und Form auf unterschiedliche Weise bemerkbar machen.
  • Eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung ist bei Katzen in der Regel vollständig heilbar
  • Bei einer chronischen Entzündung lassen sich die Beschwerden mit etwas Glück zumindest gut unter Kontrolle bringen.

Warum sich die Bauchspeicheldrüse bei Katzen entzündet

Die genaue Ursache der Bauchspeicheldrüsenentzündung lässt sich im Nachhinein meist nicht mehr bestimmen. Dennoch gibt es eine Reihe von Vorerkrankungen und weiteren Risikofaktoren, die eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse bei Katzen auslösen, beziehungsweise begünstigen können.

Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung kann bei Katzen zum Beispiel durch folgende Faktoren begünstigt werden:

  •   Virale und bakterielle Infektionen
  •   Diabetes
  •   Chronische Entzündungen des Darms
  •   Nierenschwäche
  •   Nebenwirkungen von Medikamenten
  •   Unterkühlung
  •   Verletzungen
  •   Tumore

Akute und chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Grundsätzlich können Katzen an einer akuten und einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung erkranken, wobei der chronischen Form in der Regel eine unbehandelte akute Pankreatitis vorausgeht.

Die Entzündung kann sowohl einen milden als auch einen schweren Verlauf nehmen. Ist Letzteres der Fall, kann sich die Erkrankung der Bauchspeicheldrüse auf den übrigen Körper ausbreiten und schlimmstenfalls ein tödliches Organversagen verursachen.

Mögliche Symptome einer Bauchspeicheldrüsenentzündung bei Katzen

Wenn sich die Bauchspeicheldrüse bei Katzen entzündet, führt das zu zahlreichen Problemen, wobei je nach Verlauf und Schwere unterschiedlich starke Symptome auftreten können.

Mögliche Symptome einer Bauchspeicheldrüsenentzündung bei Katzen sind zum Beispiel:

  •   Apathie
  •   Durchfall
  •   Erbrechen
  •   Bauchschmerzen
  •   Verstopfung
  •   Flüssigkeitsverlust
  •   Appetitmangel
  •   Gewichtsverlust
  •   Fieber

Während sich die oft schubförmig auftretenden Symptome bei einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung meist langsam entwickeln, kommt es bei der akuten Form häufig zu einer plötzlichen Verschlechterung des Zustands, die mitunter sogar mit einem gefährlichen Kreislaufkollaps einhergehen kann.

Diagnose einer Bauchspeicheldrüsenentzündung bei Katzen

Ob die genannten Symptome bei Ihrer Katze tatsächlich durch eine Bauchspeicheldrüsenentzündung ausgelöst werden, kann Ihnen nur ein Tierarzt sagen. Im Rahmen seiner Untersuchungen wird dieser unter anderem auf Ultraschall sowie verschiedene Bluttests setzen. Zumindest eine schwere Entzündung der Pankreas lässt sich auf diese Weise sehr schnell diagnostizieren.

Katzen mit Bauchspeicheldrüsenentzündung behandeln

Die Behandlung Ihrer Katze kann je nach Schwere und Form der Bauchspeicheldrüsenentzündung unterschiedlich aussehen. Bei starken Beschwerden kann zu diesem Zweck durchaus eine stationäre Versorgung des Vierbeiners notwendig sein.

Die Behandlungsmaßnahmen bestehen in erster Linie aus geeigneten Schmerzmitteln sowie Infusionen, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Nimmt Ihre Katze Medikamente, die die Entzündung verursacht haben können, wird der Tierarzt diese zudem nach Möglichkeit absetzen.

Darüber hinaus ist es bei Katzen mit Bauchspeicheldrüsenentzündung sehr wichtig, auf die Ernährung zu achten. Denn ein gut verdauliches Futter mit moderatem Protein- und Fettgehalt und relativ hohem Kohlenhydratanteil, das der Vierbeiner in mehreren kleinen Portionen erhält, hilft dabei, die Pankreas zu entlasten und die mit der Entzündung einhergehenden Beschwerden zu reduzieren.

Wie sind die Heilungschancen für Katzen mit Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Ob Ihre Katze vollständig genesen wird oder die Bauchspeicheldrüsenentzündung dauerhafte Probleme verursacht, lässt sich nicht pauschal sagen. Bei einer rechtzeitig erkannten akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung, die nur leichte Beschwerden verursacht, können Sie in der Regel damit rechnen, dass Ihre Katze schon bald wieder vollständig gesund ist.

Eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung ist bei Katzen in den meisten Fällen hingegen nicht heilbar. Die Schäden an der Pankreas können mit geeigneten Maßnahmen allenfalls verlangsamt werden, sodass die Beschwerden des Vierbeiners nicht noch weiter zunehmen. Eine vollständige Genesung sollten Sie allerdings nicht erwarten.

Berechnen Sie die genaue Prämie für Ihr Haustier ganz einfach online. Füllen Sie Ihren Versicherungsantrag am besten direkt aus und vertrauen Sie in unseren zuverlässigen Service für Tierhalter.