Krankenversicherung bei Junghunden

Krankenversicherung bei Junghunden

Die Anschaffung eines Hundes ist keine Entscheidung, die leichtfertig getroffen werden sollte. Immerhin bedeutet die Haltung des Vierbeiners für seine Besitzer viel Arbeit. Das beginnt bereits bei Junghunden, die zunächst einmal erzogen werden müssen, gilt aber selbstverständlich auch für ausgewachsene Tiere.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Die Haltung eines Hundes ist mit einem großen Zeitaufwand und hohen Kosten verbunden.
  • Tierarztbesuche können auch bei jungen Hunden eine immense finanzielle Belastung mit sich bringen.
  • Der Abschluss einer Krankenversicherung ist daher bereits bei Junghunden zu empfehlen.
  • Bei Petplan können Sie für die Krankenversicherung Ihres Junghundes zwischen drei verschiedenen Tarifen wählen.

Hohe Tierarztkosten sind auch bei Junghunden möglich

Selbstverständlich hoffen Sie, dass Ihrem Vierbeiner ein langes und gesundes Leben ohne schwere Krankheiten oder Unfälle bevorsteht. Doch so verständlich das auch sein mag, gibt es dafür leider keine Garantie.

Chronische Krankheiten oder Verletzungen, die beim Herumtoben mit Artgenossen entstehen, können jeden Hund treffen. Neben körperlichen Einschränkungen und Schmerzen für das betroffene Tier verursachen die zur Behandlung notwendigen Tierarztbesuche zudem oft hohe Kosten für den Halter.

Der lebensrettende Eingriff im Falle einer Magendrehung schlägt zum Beispiel mit rund 1.200 Euro zubuche. Eine Operation bei einem Kreuzbandriss kostet sogar 1.600 Euro und selbst das Ziehen eines verletzten Zahnes beim Junghund belastet die Haushaltskasse mit mehr als 400 Euro.

Besonders teuer wird es aber vor allem dann, wenn das Tier an einer chronischen Krankheit leidet. So können für die Behandlung einer Niereninsuffizienz oder einer Bauchspeicheldrüsenunterfunktion über die Jahre leicht mehrere tausend Euro Kosten auf den Halter zukommen.

Auch gesunde Junghunde müssen zum Tierarzt

Doch es müssen noch nicht einmal Krankheiten oder Verletzungen sein. Denn auch ganz normale Tierarztbesuche für allgemeine Untersuchungen und Vorsorgemaßnahmen, wie zum Beispiel Impfungen oder Wurmkuren, gehören zum Alltag als Hundehalter dazu. Dementsprechend fallen selbst für vollkommen gesunde Junghunde regelmäßig Tierarztkosten an, die bei den monatlichen Ausgaben für den Vierbeiner berücksichtigt werden müssen.

Eine Krankenversicherung bietet bereits bei Junghunden Schutz

In Anbetracht der möglichen Tierarztkosten, die Ihr Junghund verursachen kann, sollten Sie sich unbedingt die Frage stellen, ob Sie diese ohne Probleme tragen können. In den meisten Fällen dürfte die Antwort vermutlich nein lauten.

Denn während eine Rechnung über 100 oder 200 Euro vielleicht noch tragbar ist, sieht die Sache bei einer vierstelligen Summe, die bei Operationen eher Regel als Ausnahme darstellt, meist schon anders aus. Es kommt daher auch bei Junghunden immer wieder vor, dass eine lebensnotwendige Behandlung aus finanziellen Gründen nicht durchgeführt werden kann und der Vierbeiner stattdessen eingeschläfert werden muss.

Wollen Sie eine solche Situation vermeiden, kommen Sie nicht um den Abschluss einer Krankenversicherung für Ihren Junghund herum. Denn eine Hundekrankenversicherung trägt im Ernstfall den größten Teil der Kosten und stellt sicher, dass Ihrem Vierbeiner stets die bestmögliche Behandlung zuteil werden kann.

Die Petplan Krankenversicherungen für Junghunde

Wenn Sie eine leistungsfähige Krankenversicherung für Ihren Junghund suchen, sind Sie bei uns genau richtig. Denn bei Petplan können Sie aus drei unterschiedlichen Tarifen wählen und zahlen somit stets nur für den Versicherungsschutz, den Sie tatsächlich brauchen.

Unsere Krankenversicherungen (nicht nur) für Junghunde auf einen Blick:

  • Der Petplan OP Kostenschutz ist unsere günstige OP Versicherung für Hunde mit einer jährlichen Leistungsgrenze von 2.000 Euro. Diese Krankenversicherung kann bei Junghunden bereits ab 7,81 Euro im Monat abgeschlossen werden.
  • Das Petplan Basis Paket ist unser Standardtarif für eine Krankenvollversicherung mit einer jährlichen Leistungsgrenze von 3.000 Euro. Bei Junghunden beginnen die Prämien für diese Krankenversicherung schon bei 18,91 Euro monatlich.
  • Mit dem Petplan Plus Paket entscheiden Sie sich für unsere Premium-Hundekrankenversicherung mit einer jährlichen Leistungsgrenze von 4.000 Euro. Ein Abschluss dieser Krankenversicherung ist bei Junghunden ab einer Monatsprämie von 31,37 Euro möglich.

Eine Krankenversicherung für Ihren Junghund abschließen

Wie Sie sehen, können die Gesundheitskosten bereits bei Junghunden Summen erreichen, die jeden Normalverdiener in ernsthafte Schwierigkeiten bringen. Lassen Sie es daher am besten erst gar nicht so weit kommen und sichern Sie sich rechtzeitig ab. Mit einer Hundekrankenversicherung von Petplan entscheiden Sie sich für einen zuverlässigen Versicherungsschutz nach Maß. Die monatlichen Kosten sind überschaubar und bieten Ihnen die Möglichkeit, die Entscheidung über Behandlungsmaßnahmen künftig allein von ihrer Notwendigkeit abhängig zu machen. Berechnen Sie die individuelle Prämie für die Krankenversicherung Ihres Junghundes ganz einfach online und lassen Sie uns Ihren Versicherungsantrag noch heute zukommen.

Jetzt Versicherung abschließen

Berechne deinen Beitrag

Umfassende Deckung Freie Tierarztwahl
Kein Kündigungsrecht für den Versicherer im Schadensfall Schnelle Schadenbearbeitung

Petplan

Petplan ist ein Handelsname der Tiergarant Versicherungsdienst GmbH und bevollmächtigter Assekuradeur der UVM Verzekeringsmaatschappij N.V. in Hogeveen in den Niederlanden.

Tiergarant Versicherungsdienst GmbH Karmarschstraße 34, 30159 Hannover