Sollte man Welpen baden?

Sollte man Welpen baden?

Die morgendliche Dusche ist für uns Menschen eine Selbstverständlichkeit. So mancher Hundehalter neigt daher dazu, die eigenen Hygiene auf seinen Hund zu übertragen und auch diesem bereits als Welpe eine regelmäßige Körperpflege zuteil werden zu lassen.

Warum das Ihrem Vierbeiner unter Umständen schaden kann und ob man Welpen überhaupt baden sollte, erfahren Sie im Folgenden.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Ab dem vierten Lebensmonat können Welpen von Zeit zu Zeit gebadet werden.
  • Hunde sollten grundsätzlich nicht mehr als zweimal pro Monat gebadet werden.
  • Bei Bedarf lassen sich Verschmutzungen mit einem feuchten Tuch und Trockenshampoo entfernen.
  • Eine Babybadewanne und ein Hundeshampoo sorgen für ein entspanntes Badevergnügen.

Ab wann sollte man Welpen baden?

Verzichten Sie in den ersten drei Monaten unbedingt darauf, Ihren kleinen Vierbeiner zu baden. Denn seine Haut ist gerade am Anfang noch sehr empfindlich, sodass das vermeintlich pflegende Bad sie besonders leicht reizen und schädigen kann.

Natürlich bleibt es nicht aus, dass das Fell gelegentlich etwas schmutzig wird. Allerdings sollten Sie sich bei der Reinigung auf Bürsten beschränken. Das ist deutlich hautschonender und trägt zudem dazu bei, die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem kleinen Welpen zu festigen.

Wie oft sollte man Welpen baden?

Ab dem vierten Lebensmonat spricht grundsätzlich nichts dagegen, Ihren Welpen von Zeit zu Zeit zu baden. Allerdings sollten Sie auch dann darauf verzichten, Ihren Vierbeiner zu oft in den Genuss eines Bads kommen zu lassen.

Planen Sie pro Monat maximal zwei Badetage ein, um die Haut Ihres Welpen nicht unnötig auszutrocknen. Falls das Fell zwischendurch verschmutzt ist, können Sie ein feuchtes Tuch zum Reinigen verwenden. Für hartnäckige Verschmutzungen ist zusätzlich die Verwendung eines speziellen Trockenshampoos für Hunde möglich.

Die richtige Badewanne für Welpen

Möglicherweise fühlt sich Ihr Vierbeiner in der großen Wanne unwohl oder Sie besitzen nur eine normale Dusche, in der Sie Ihren Welpen nicht baden können. In diesem Fall stellt eine Badewanne für Babys die ideale Alternative dar. Selbst Welpen großer Hunderassen sollten darin zumindest eine Zeitlang ausreichend Platz finden.

Das richtige Shampoo für Welpen

Die empfindliche Haut Ihres Welpen kann nicht nur durch zu häufiges Baden, sondern auch durch das falsche Shampoo angegriffen werden. Duschgel für Menschen enthält in der Regel verschiedene Duftstoffe, die bei Hunden massive Hautreizungen auslösen können. Nutzen Sie zum Baden Ihres Welpen daher in jedem Fall ein Hundeshampoo, dessen Zusammensetzung an die Bedürfnisse der Haut des kleinen Vierbeiners angepasst ist.

Tipps für ein entspanntes Baden des Welpen

Seien Sie sich darüber im Klaren, dass es durchaus sein kann, dass Ihr Welpe zunächst nur wenig von einem Bad hält. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Sie dafür sorgen, dass seine ersten Erfahrungen mit der Badewanne möglichst angenehm verlaufen.

Das Badewasser sollte lauwarm sein und beim Einschäumen gilt es darauf zu achten, dass Ihr Welpe nichts von seinem Hundeshampoo in die Augen bekommt.

Nachdem Sie das Shampoo vollständig aus dem Fell gespült haben, müssen Sie Ihren Vierbeiner nur noch gründlich abtrocknen. Zu diesem Zweck können Sie ein weiches Handtuch nutzen, mit dem Sie allerdings nicht zu fest reiben sollten, um Schmerzen und Hautreizungen bei Ihrem Welpen zu vermeiden.

Baden, Fellpflege, Welpe, Welpen

Ihre Vorteile bei Petplan

Umfassende Deckung Freie Tierarztwahl
Kein Kündigungsrecht für den Versicherer im Schadensfall Schnelle Schadenbearbeitung

Petplan

Petplan ist ein Handelsname der Tiergarant Versicherungsdienst GmbH und bevollmächtigter Assekuradeur der UVM Verzekeringsmaatschappij N.V. in Hogeveen in den Niederlanden.

Tiergarant Versicherungsdienst GmbH Karmarschstraße 34, 30159 Hannover