Jack Russel Terrier sitzt neben einem riesigen Tennisball

Spielzeug für Hunde und Katzen

Egal ob Katze oder Hund – Spielzeug steht bei den meisten Vierbeinern hoch im Kurs. Entsprechend groß ist das Angebot, aus dem Tierhalter für ihr Haustier wählen können. Das ist zwar prinzipiell schön, erschwert jedoch die Auswahl des passenden Spielzeugs für den Hund, beziehungsweise die Katze deutlich.

Wir möchten Ihnen daher gerne dabei helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen und erklären Ihnen im Folgenden, worauf es bei der Wahl von Spielzeug für Haustiere ankommt und welche Faktoren für die Qualität entscheidend sind.

Generelle Tipps zum Thema Spielzeug für Haustiere

Wie wir Menschen haben auch unsere Haustiere nicht alle denselben Geschmack. Ein Spielzeug, welches dem einen Vierbeiner möglicherweise große Freude bereitet, ist für einen anderen vollkommen uninteressant.

Es lohnt sich daher verschiedene Spielzeuge auszuprobieren und zu schauen, mit welchen das Tier gerne spielt und mit welchen nicht. Auf diese Weise werden Sie schnell erkennen, welche Art von Spielzeug bei Ihrem Vierbeiner auf Interesse stößt, sodass Sie dies bei künftigen Käufen beachten können.

Achten Sie auf Qualität

Neben dem Spaß, welchen das Spielzeug dem Haustier bietet, ist es zudem wichtig auf eine gute Qualität sowie auf eine leichte Reinigung zu achten. Denn es bringt schließlich nichts, wenn Ihr Vierbeiner ein Spielzeug mag, Sie dieses aber jede Woche ersetzen müssen, weil es kaputt oder vollkommen verdreckt ist.

Ungefährliche Materialien sind Pflicht

Darüber hinaus muss Spielzeug für Haustiere natürlich ungefährlich sein. Das bedeutet zum einen, dass es nicht aus giftigen Materialien bestehen darf und zum anderen, dass es keine verschluckbaren Kleinteile haben sollte.

Bedenken Sie, dass insbesondere Hunde (aber auch Katzen) ihr Spielzeug in den Mund nehmen und darauf herum kauen. Giftstoffe und abgebissene Teile können daher leicht in den Körper des Vierbeiners gelangen und dort Schaden anrichten.

So bleibt das Spielzeug interessant

Um den Spaß am Spielen lange aufrecht zu erhalten, ist es übrigens hilfreich, mehrere Spielzeuge zur Auswahl zu haben und dem Vierbeiner diese immer im Wechsel zur Verfügung zu stellen. Das sorgt für Abwechslung und verhindert, dass Langeweile aufkommt.

Das perfekte Hundespielzeug

Als Hundehalter wissen Sie, dass Ihr Hund einen angeborenen Kautrieb besitzt. Das wird spätestens dann deutlich, wenn Ihre Lieblingsschuhe diesem Trieb zum Opfer gefallen sind. Für Hunde bietet es sich daher an, auf Kauspielzeug zu setzen. Dieses sorgt nicht nur für Beschäftigung, sondern hilft darüber hinaus auch bei der Zahnpflege.

Tipps für den Kauf von Kauspielzeug:

  • Das richtige Material: im Idealfall sollte das Kauspielzeug für Ihren Hund aus Naturkautschuk bestehen. Auch Kauwurzeln sind eine gute Wahl. Beides ist langlebig und enthält keine gesundheitsschädlichen Stoffe.
  • Der richtige Härtegrad: eine gewisse Härte ist im Hinblick auf den Kauspaß und die Zahnpflege zwar wichtig. Zu hartes Kauspielzeug kann auf die Dauer jedoch die Zähne schädigen.
  • Die passende Größe: ein großer Hund benötigt selbstverständlich größeres Kauspielzeug als ein kleiner Artgenosse.
Einige Kauspielzeuge lassen sich auch mit Futter bestücken. Für Ihren Hund stellt diese Belohnung einen zusätzlichen Anreiz zum Spielen dar.

Eine gute Alternative zu Kauspielzeug sind übrigens Kausnacks wie Knochen oder getrocknete Tierhaut. Diese sorgen nicht nur für Beschäftigung, sondern sind gleichzeitig auch ein schmackhafter natürlicher Snack für zwischendurch. Allerdings sollten Sie hierbei unbedingt die zusätzlichen Kalorien berücksichtigen, um eine ungewollte Gewichtszunahme zu vermeiden.

Nicht empfehlenswert sind hingegen Baumwollseile. Denn bei diesen können sich einzelne Fäden lösen. Zudem bietet das Material einen idealen Nährboden für Bakterien und Pilze, sodass ein Kauseil aus Baumwolle mit der Zeit zum Gesundheitsrisiko wird.

Weitere Spielzeuge für Hunde

Abgesehen von Kauspielzeug, gibt es natürlich noch weitere Möglichkeiten, um Hunde spielerisch zu beschäftigen. Je nach Rasse eignet sich zum Beispiel von Bällen bis Frisbees alles, was der Vierbeiner apportieren kann.

Ebenso lohnt es sich auszuprobieren, ob sich Ihr Hund für Intelligenzspiele, bei denen er sich ein Leckerli als Belohnung erarbeiten kann, begeistern lässt.

Das perfekte Katzenspielzeug

Der Spieltrieb von Katzen unterscheidet sich deutlich von dem von Hunden. Katzen lieben es, auf der Lauer zu liegen und ihrem Spielzeug nachzujagen. Aus diesem Grund kommen Spielzeuge, die die Bewegungen eines Beutetieres nachahmen, bei Katzen ganz besonders gut an. Macht das Spielzeug darüber hinaus noch Geräusche und funkelt, ist der Spielspaß in der Regel garantiert.

Ideen für Katzenspielzeug:

  • Spielangeln: mit einer Spielangel für Katzen, an der eine Vogelattrappe befestigt ist, können Sie sehr gut den Jagdtrieb Ihres Stubentigers wecken.
  • Libellen: ähnliches Spielzeug gibt es auch mit funkelnden Libellenimitaten. Auch diese kommen bei Katzen in der Regel gut an.
  • Murmelbahnen: Murmelbahnen eignen sich sehr gut, wenn sich die Katze selbst beschäftigen soll. Achten Sie dabei jedoch unbedingt auf einen sicheren Stand der Bahn.
  • Intelligenzspielzeug: eine weitere tolle Möglichkeit zur Selbstbeschäftigung ist Intelligenzspielzeug, wie zum Beispiel Hütchenspiele, in denen sich kleine Leckerlis verstecken lassen.
  • Mäuse und Bälle: auch Spielzeugmäuse und Bälle werden von Katzen gerne zum Spielen angenommen.
Selbstverständlich gilt auch für Katzenspielzeug, dass Sicherheit das oberste Gebot ist. Mit Spielsachen, die mit einer Schnur versehen sind, sollten Sie Ihre Katze unter keinen Umständen unbeaufsichtigt lassen. Denn im schlimmsten Fall kann sie sich daran strangulieren. Häufig werden Spielzeuge wie Mäuse mit getrockneter Katzenminze (Catnip) versehen. Diese wirkt anziehend auf Katzen. Da sie sie jedoch auch in einen Erregungszustand versetzt, sollte Spielzeug mit Catnip nur maßvoll verwendet werden.

Fazit

Hunde sind, ebenso wie Katzen intelligente Tiere, bei denen es nicht ausreicht für einen vollen Magen zu sorgen. Darüber hinaus wollen die Vierbeiner auch Aufmerksamkeit bekommen und beschäftigt werden. Mit dem passenden Spielzeug stellen Sie sicher, dass bei Ihrer Katze, beziehungsweise Ihrem Hund keine Langeweile aufkommt.

Indem Sie Ihrem Haustier verschiedene Spielzeuge zur Verfügung stellen und diese regelmäßig wegpacken und gegen etwas anderes austauschen, sorgen Sie dafür, dass der Spaß daran dauerhaft erhalten bleibt.

Beim Kauf von Spielzeug gilt es sowohl auf die Sicherheit als auch auf die individuellen Vorlieben und Bedürfnisse des Tieres zu achten. Während bei Hunden vor allem Kauspielzeug sehr gut ankommt, lieben Katzen das spielerische Jagen nach vermeintlicher Beute wie Vögeln oder Mäusen.

Intelligenzspiele, die sich mittlerweile zunehmender Beliebtheit erfreuen, eignen sich prinzipiell sowohl für Hunde als auch für Katzen. Ob sich Ihr Vierbeiner dafür begeistern lässt, lässt sich im Vorfeld jedoch nicht sagen. Probieren Sie es also am besten einfach aus und schauen Sie, wie Ihr Haustier auf die spielerische Herausforderung reagiert.

Berechne deinen Beitrag

Umfassende Deckung Freie Tierarztwahl
Kein Kündigungsrecht für den Versicherer im Schadensfall Schnelle Schadenbearbeitung

Petplan

Petplan ist ein Handelsname der Tiergarant Versicherungsdienst GmbH und bevollmächtigter Assekuradeur der UVM Verzekeringsmaatschappij N.V. in Hogeveen in den Niederlanden.

Tiergarant Versicherungsdienst GmbH Postfach 1462 - 31512 Wunstorf