Tierarzt-kosten

Diese Kosten erwarten Sie beim Tierarzt

Wenn Sie sich ein Haustier anschaffen wollen, sollten Sie nicht nur über ausreichend Zeit für die Betreuung verfügen. Darüber hinaus sollten Sie sich auch sicher sein, dass Sie sich den Vierbeiner leisten können.

Futter und Zubehör wie Spielzeug sind dabei bei weitem nicht alles, was Sie einkalkulieren müssen. Denn auch Besuche beim Tierarzt kosten Geld. Wie teuer das werden kann, wird vielen Haltern erst dann bewusst, wenn sie die erste Rechnung erhalten.

So sind die Tierarztpreise geregelt

Die Kosten, die Ihnen ein Tierarzt in Rechnung stellen darf, sind in der Gebührenordnung der Tierärzte (GOT) geregelt. Diese ist in ihrer neuesten Fassung seit Juli 2017 gültig und gibt einen Rahmen für die Behandlungskosten vor.

Tierärzte können die Kosten innerhalb der Vorgaben der GOT selbst festlegen und ihren Kunden zwischen dem einfachen und dem dreifachen Gebührensatz in Rechnung stellen. Aus diesem Grund kann es sein, dass Sie für die gleiche Leistung bei einem anderen Tierarzt mehr oder auch weniger zahlen müssen.

So kostet Sie eine einfache Beratung zum Beispiel zwischen 7,04 Euro (einfacher Satz) und 21,12 Euro (dreifacher Satz). Wie hoch die Kosten beim Tierarzt letztlich genau ausfallen, liegt im Ermessen des Arztes, der dabei unter anderem den entstandenen Aufwand, seine eigenen Kosten sowie die Einrichtung seiner Praxis berücksichtigt.

Kosten für Grundleistungen beim Tierarzt

Als Grundleistungen werden Standardleistungen, wie zum Beispiel Beratungsgespräche, allgemeine Untersuchungen oder die stationäre Unterbringung von Haustieren, bezeichnet. Die Kosten, die der Tierarzt dafür in Rechnung stellt, hängen vom gewählten Gebührensatz sowie zum Teil auch von der Tierart ab.

LeistungKosten
Beratung ohne Untersuchung7,04 bis 21,12 €
Allgemeine Untersuchung mit Beratung
(Hund)
13,47 bis 40,41 €
Allgemeine Untersuchung mit Beratung
(Katze)
8,98 bis 26,94 €
Folgeuntersuchung mit Beratung (Hund)10,90 bis 32,70 €
Folgeuntersuchung mit Beratung (Katze)7,71 bis 23,13 €
Stationäre Unterbringung (Hund)16,03 bis 48,09 €
Stationäre Unterbringung (Katze)9,62 bis 28,86 €

Kosten für Diagnostik, spezielle Untersuchungen und Behandlungen

Mit den Kosten für allgemeine Untersuchungen und Beratungen ist es beim Tierarzt natürlich nicht getan. Denn in vielen Fällen sind weitere Untersuchungen sowie eine ausführlichere Diagnostik erforderlich, um herauszufinden, was Ihrem Vierbeiner genau fehlt.

Stellt sich dabei eine Erkrankung heraus, kommen dann noch Kosten für die Behandlung hinzu. Auch hier gilt, dass der Tierarzt den Gebührensatz wählen darf und sich der Betrag je nach Tierart unterscheiden kann.

LeistungKosten
Leber- oder Nierenbiopsie38,48 bis 115,44 €
Laserakupunktur12,84 bis 38,52 €
Durchleuchtung25,65 bis 76,95 €
Ultraschalldiagnostik42,34 bis 127,02 €

Kosten für Bescheinigungen und Gutachten

Ein weiterer Faktor, der beim Tierarztbesuch Kosten verursachen kann, ist die Ausstellung von Bescheinigungen oder Gutachten. Die Höhe der Rechnung hängt nicht nur vom angewendeten Gebührensatz, sondern auch vom ausgestellten Dokument ab.

So kostet eine Impfbescheinigung zum Beispiel zwischen 3,85 und 11,55 Euro. Für ein einfaches Gutachten berechnet der Tierarzt 25,65 bis 76,95 Euro, während ein ausführliches Gutachten mit bis zu 250,14 Euro zu Buche schlägt.

LeistungKosten
Impfbescheinigung3,85 bis 11,55 €
Sonstige Bescheinigung6,41 bis 19,23 €
Einfache Gutachten25,65 bis 76,95 €
Verschreibung eines
Fütterungsarzneimittels
6,41 bis 19,23 €

Operationen sind besonders teuer

Operationen sind bei Haustieren in der Regel besonders teuer. Die Kosten, die bei einem operativen Eingriff durch den Tierarzt auf Sie zukommen, können durchaus vierstellige Summen erreichen. In diesem Zusammenhang erforderliche Voruntersuchungen und Nachbehandlungen sind dabei noch nicht einmal berücksichtigt.

Wie hoch die Kosten für eine Operation genau sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben eventuell auftretenden Komplikationen sowie dem erhobenen Gebührensatz spielt insbesondere die Tierart eine Rolle.

LeistungKosten
Luftröhrenschnitt (Hund und Katze)48,10 bis 144,30 €
Operative Frakturbehandlung192,42 bis 1.154,46 €
Femurkopfresektion (Hund und Katze)160,34 bis 481,02 €
Meniskusoperation224,47 bis 673,41 €
Kaiserschnitt (Hund)160,34 bis 481,02 €
Kaiserschnitt (Katze)121,87 bis 365,61 €

Weitere mögliche Kosten beim Tierarzt

Abgesehen von Beratungen, Untersuchungen und Behandlungen gibt es noch eine Reihe weiterer Dinge, die beim Tierarzt Kosten verursachen. Zumindest bei Hunden und Katzen gehören dazu Vorbeugungsmaßnahmen wie Impfungen sowie die Kastration.

Impfungen

Impfungen gehören bei Hunden und Katzen im Grunde genommen zum Pflichtprogramm und sollten von keinem Halter vernachlässigt werden. Um gefährlichen Krankheiten vorzubeugen, sollten Sie die wichtigsten Impfungen auf jeden Fall vornehmen lassen.

Kastration

Eine Kastration dient in erster Linie dem Verhindern einer ungewollten Fortpflanzung. Darüber hinaus lässt sich durch diesen Eingriff aber auch einigen Erkrankungen vorbeugen. Das Kastrieren ist sicherlich keine Pflicht, für Hunde und Katzen jedoch durchaus sinnvoll.

Einschläfern

Leider gibt es Fälle, in denen selbst die beste Behandlung durch den Tierarzt nicht mehr hilft und nur noch das Einschläfern des Vierbeiners bleibt. Auch diese Leistung ist natürlich nicht umsonst.

Auch Medikamente kosten Geld

Medikamente sind in den Kosten, die der Tierarzt für seine Arbeitsleistung in Rechnung stellt, übrigens nicht enthalten. Benötigt Ihr Haustier ein Arzneimittel, müssen Sie dafür zusätzlich bezahlen.

Mit welchen Summen Sie in diesem Fall rechnen sollten, hängt vom jeweiligen Medikament ab. Der Preis kann 10 Euro betragen. Einige Medikamente kosten aber durchaus auch mehrere hundert Euro.

Eine Tierkrankenversicherung schützt Sie vor hohen Kosten

Haustiere bereiten ihren Besitzern viel Freude. Gerade Hunde und Katzen sind oft treue Begleiter, die als vollwertiges Mitglied der Familie angesehen werden. Wird das Tier einmal krank, ist es daher keine Frage, dass umgehend ein Tierarzt aufgesucht wird, um dem Vierbeiner die notwendige Behandlung zu ermöglichen.

Doch die Kosten beim Tierarzt können schnell zu Problemen führen. Der Abschluss einer Tierkrankenversicherung kann Sie davor schützen. Diese übernimmt die Rechnung im Rahmen des gewählten Tarifs, sodass notwendige Behandlungen nicht am Geld scheitern.

Bei Petplan können Sie folgende Versicherungen abschließen:

Den Umfang Ihres Versicherungsschutzes bestimmen Sie. Denn Sie haben die Wahl zwischen unserer OP Versicherung für Tiere und zwei unterschiedlichen Tarifen für eine Krankenvollversicherung. Lassen Sie uns Ihren Antrag zeitnah zukommen und schützen Sie sich so in Zukunft vor den Kosten, die beim Tierarzt auf Sie zukommen.

Kosten beim Tierarzt – unser Fazit

Die Tierärztegebührenordnung gibt den Rahmen vor, den die Ärzte bei ihrer Abrechnung einhalten müssen. Die Höhe der Kosten, die der Tierarzt Ihnen in Rechnung stellt, variiert von Fall zu Fall. Sie ist von der erbrachten Leistung, dem abgerechneten Gebührensatz sowie in vielen Fällen von der behandelten Tierart abhängig.

Sie können sich jedoch sicher sein, dass der Tierarzt in jedem Fall alle durchgeführten Tätigkeiten abrechnen wird. Dadurch können sich die Kosten schnell summieren und zumindest im Falle ernster Erkrankungen oder Operationen eine echte Herausforderung für Ihre Haushaltskasse darstellen.

Mit einer Tierkrankenversicherung von Petplan können Sie sich dagegen absichern.

Jetzt Versicherung abschließen

Berechne deinen Beitrag

Umfassende Deckung Freie Tierarztwahl
Kein Kündigungsrecht für den Versicherer im Schadensfall Schnelle Schadenbearbeitung

Petplan

Petplan ist ein Handelsname der Tiergarant Versicherungsdienst GmbH und bevollmächtigter Assekuradeur der UVM Verzekeringsmaatschappij N.V. in Hogeveen in den Niederlanden.

Tiergarant Versicherungsdienst GmbH Karmarschstraße 34, 30159 Hannover