• Startseite
  • Tierarztkosten bei Katzen: mit diesen Beträgen müssen Sie rechnen
tierarztkosten katze

Tierarztkosten bei Katzen: mit diesen Beträgen müssen Sie rechnen

Katzen gelten allgemein als pflegeleicht und robust. Doch natürlich kann auch eine Katze mal krank werden oder einen Unfall erleiden. Letzteres ist insbesondere bei Freigängern leider keine Seltenheit.

In diesem Fall müssen Sie sich auf hohe Tierarztkosten für Ihre Katze einstellen. Vor allem Operationen oder chronische Krankheiten können schnell zu finanziellen Engpässen führen.

Tierarztkosten bei Katzen regelt die GOT

Die Höhe der Tierarztkosten für Katzen ist in der Gebührenordnung der Tierärzte geregelt. In dieser sind von Untersuchungen über Impfungen bis hin zu Operationen für nahezu alle Leistungen entsprechende Gebühren festgelegt.

Je nachdem wie hoch der Aufwand ist und zu welchem Zeitpunkt die Behandlung erfolgt, kann der Tierarzt dabei frei entscheiden, ob er Ihnen nur den einfachen oder sogar bis zum dreifachen Gebührensatz in Rechnung stellt.

Mögliche Tierarztkosten für Ihre Katze

Wie hoch die Tierarztkosten für Ihre Katze letztlich ausfallen, hängt selbstverständlich davon ab, ob sie gesund ist oder nicht. Doch im Falle einer ernsten Erkrankung können schnell einige hundert Euro an Behandlungskosten auf Sie zukommen.

Gerade wenn es sich bei der Krankheit um ein chronisches Problem handelt, bedeutet das Monat für Monat eine stolze Summe, die Sie an Tierarztkosten für Ihre Katze einkalkulieren müssen.

Operationen sind bei Katzen oft teuer

Sollte Ihre Katze einen Unfall erleiden und operiert werden müssen, fallen die Tierarztkosten in der Regel besonders hoch aus.

Beispiele für Tierarztkosten bei Katzen durch eine OP:

  • Darmresektion: ungefähr 200 Euro
  • Knochenbrüche: ab 350 Euro
  • Meniskusoperation: ungefähr 200 Euro
  • Harnsteinentfernung: ungefähr 350 Euro
  • Gaumensegel kürzen: ungefähr 100 Euro
  • Kreuzbandriss: ungefähr 1.000 Euro
Die Kosten für den Eingriff sind jedoch noch nicht alles. Hinzu kommen dann noch Voruntersuchungen oder auch Behandlungen, die nach der Operation notwendig sind. Die tatsächlichen Tierarztkosten, die bei einer Operation an Ihrer Katze auf Sie zukommen, fallen daher oft sogar noch deutlich höher aus.

Bereits einfache Behandlungen sind teuer

Doch auch wenn Ihre Katze nicht operiert werden muss, können Sie Besuche beim Tierarzt einiges kosten. Bereits eine einfache Blutuntersuchung kann über 100 Euro an Tierarztkosten verursachen. Ein MRT schlägt sogar mit gut 400 Euro zu Buche. Und selbst Vorsorgemaßnahmen wie Impfungen können Sie jährlich bis zu 150 Euro kosten.

Eine Katzenkrankenversicherung übernimmt die Kosten

Wenn Sie sich gegen hohe Tierarztkosten für Ihre Katze absichern wollen, empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Katzenkrankenversicherung. Bei dieser zahlen Sie monatlich eine überschaubare Prämie und bekommen dafür den größten Teil der Kosten bei Krankheiten oder Operationen erstattet.

Petplan bietet Ihnen zu diesem Zweck wahlweise eine OP Versicherung sowie zwei unterschiedliche Tarife einer Krankenvollversicherung. Bei allen unseren Katzenkrankenversicherungen haben Sie die Möglichkeit, sich bis zum dreifachen Gebührensatz gemäß Tierärztegebührenordnung abzusichern.

Im Rahmen Ihres Tarif müssen Sie sich somit dank Petplan nie wieder Gedanken um die Tierarztkosten für Ihre Katze machen.

Tierarztkosten bei Katzen – unser Fazit

Die Tierarztkosten sind bei Katzen im Vergleich zu Hunden zwar etwas niedriger, können aber dennoch zu finanziellen Schwierigkeiten führen. Im Ernstfall sollten Sie als Katzenhalter durchaus in der Lage sein, eine vierstellige Rechnung zu übernehmen. Anderenfalls kann es sein, dass Sie möglicherweise auf eine lebensrettende Behandlung verzichten müssen.

Eine Katzenkrankenversicherung verhindert, dass Ihnen das passieren kann. Sorgen Sie daher am besten noch heute für den passenden Versicherungsschutz. Wählen Sie den Tarif, der zu Ihnen passt und sichern Sie sich so vor hohen Tierarztkosten für Ihre Katze ab.

Berechne deinen Beitrag

Umfassende Deckung Freie Tierarztwahl
Kein Kündigungsrecht für den Versicherer im Schadensfall Schnelle Schadenbearbeitung

Petplan

Petplan ist ein Handelsname der Tiergarant Versicherungsdienst GmbH und bevollmächtigter Assekuradeur der UVM Verzekeringsmaatschappij N.V. in Hogeveen in den Niederlanden.

Tiergarant Versicherungsdienst GmbH Postfach 1462 - 31512 Wunstorf