Übergewicht bei Haustieren: Ursachen, Folgen und Behandlung

Nicht nur wir Menschen, sondern auch unsere Haustiere scheinen immer dicker zu werden. Längst ist Übergewicht (Adipositas) ein Problem, das zahllose Vierbeiner betrifft. Für die Gesundheit betroffener Tiere hat das oft ernste Folgen.

Als Tierhalter liegt es daher in Ihrer Verantwortung, das Entstehen von Übergewicht bei Ihrem Haustier zu verhindern oder, wenn es dafür bereits zu spät ist, zumindest jetzt etwas dagegen zu unternehmen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die Futtermenge muss an den Energiebedarf des Tieres angepasst werden.
  • Vergessen Sie nicht: Auch Snacks haben Kalorien
  • Essensreste vom Tisch haben mehr Kalorien, als Hundefutter
  • Erkrankungen können zu Übergewicht führen.
  • Übergewicht wirkt sich auf alle Organe aus.

Wie es zu Übergewicht bei Haustieren kommt

Die Ursache für Übergewicht bei Haustieren ist im Grunde genommen schnell erklärt. Verantwortlich für die Gewichtszunahme ist schlicht und einfach eine zu große Menge Futter.

Übersteigt die dadurch erzielte Energiezufuhr den Verbrauch Ihres Haustieres, lagert sein Körper die überschüssigen Kalorien in Form von Fettreserven ein und der Vierbeiner wird nach und nach immer dicker.

Was Sie als Tierhalter falsch machen

Die Verantwortung für das Übergewicht liegt jedoch nicht beim Haustier selbst, sondern bei Ihnen als Halter. Denn es ist Ihre Aufgabe dafür zu sorgen, dass Ihr Vierbeiner sein Futter in der richtigen Menge erhält.

Vor allem folgende Fütterungsfehler führen bei Haustieren über kurz oder lang zu Adipositas:

  • Falsche Rationierung des Futters (Die Menge muss stets an den Bedarf des Vierbeiners angepasst werden. Es hat einen guten Grund, warum die Hersteller von Hunde- und Katzenfutter Empfehlungen dazu auf der Verpackung abdrucken.)
  • Zu viele Snacks und Leckerlis (Selbstverständlich dürfen Sie Ihrem Vierbeiner mit dem einen oder anderen Leckerli eine Freude machen. Diese sollten Sie jedoch unbedingt bei der Rationierung des Hauptfutters berücksichtigen.)
  • Essensreste vom Tisch (Gerade Hunde werden gerne wie Familienmitglieder behandelt und bekommen häufig etwas vom Essen ihrer Halter ab. Das sorgt für zusätzliche Kalorien, die sich schnell in Form von Fettpolstern bemerkbar machen.)

Es ist zwar verständlich, dass Ihnen Ihr Haustier am Herzen liegt. Unmengen an Futter sind jedoch ein denkbar schlechter Weg, um dem Vierbeiner Ihre Zuneigung zu zeigen.

Mögliche Folgen des Übergewichts für das Haustier

Wenn Ihr Haustier übergewichtig ist, kann das für seine Gesundheit fatale Folgen nach sich ziehen. Denn Adipositas stellt eine große Belastung für den Organismus des Vierbeiners dar und kann die Entstehung einer ganzen Reihe von Krankheiten begünstigen.

Unter anderem kann Adipositas folgende Beschwerden verursachen:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Hautprobleme
  • Störungen des Stoffwechsels
  • Schwächung des Immunsystems

Erkrankungen des Bewegungsapparates

Der Bewegungsapparat, also Gelenke, Knochen, Sehnen und Bänder, wird durch das Übergewicht stark belastet. Auf Dauer kann das zu einem übermäßigen Verschleiß führen, der sich dann zum Beispiel in Form von Gelenkerkrankungen wie Arthrose bemerkbar macht.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Übergewicht belastet nicht nur den Bewegungsapparat Ihres Haustieres. Auch das Herz-Kreislauf-System wird durch die überschüssigen Pfunde über kurz oder lang in Mitleidenschaft gezogen. Es kommt unter anderem zu Bluthochdruck, erhöhten Blutfettwerten und Herzproblemen.

Hautprobleme

Eine weitere Folge, die sich bei übergewichtigen Haustieren häufig beobachten lässt, ist das
Auftreten von Hautproblemen. Im Vergleich zu normalgewichtigen Vierbeinern ist das Risiko für
Veränderungen an Haut und Fell deutlich erhöht.

Störungen des Stoffwechsels

Das Übergewicht kann bei Ihrem Haustier zudem Störungen im Stoffwechsel verursachen. So steigt durch Adipositas zum Beispiel das Risiko, dass Ihr Vierbeiner an Diabetes mellitus erkrankt, deutlich an.

Schwächung des Immunsystems

Nicht zuletzt wird durch das Übergewicht auch das Immunsystem Ihres Haustieres in Mitleidenschaft gezogen. In der Folge neigen fettleibige Vierbeiner zu einer erhöhten Anfälligkeit für Infekte und werden diese gleichzeitig auch schwerer wieder los.

Übergewichtige Haustiere sterben früher

Die genannten Folgen, die Übergewicht für Ihr Haustier haben kann, sprechen mit Sicherheit für sich selbst. Doch als wären sie nicht schon schlimm genug, geht von Fettleibigkeit noch eine andere Gefahr für den Vierbeiner aus.

Denn das Übergewicht kann die Lebenserwartung Ihres Haustieres deutlich reduzieren. Ein Tier, welches unter Adipositas leidet, stirbt meist früher als seine normalgewichtigen Artgenossen.

Übergewicht bei jungen Tieren

Prinzipiell betreffen die genannten Folgen von Übergewicht Haustiere in jedem Alter. Bei jungen Tieren sind die Auswirkungen der überschüssigen Pfunde jedoch oft noch deutlich gravierender. Denn schließlich befindet sich ihr Körper noch im Wachstum.

Knochen und Gelenke sind noch nicht so belastbar, wie das bei ausgewachsenen Tieren der Fall ist. Im schlimmsten Fall kann es daher sogar zu Fehlbildungen kommen, die den Vierbeiner ein Leben lang einschränken.

Was Sie gegen das Übergewicht bei Ihrem Haustier unternehmen können

Leidet Ihr Haustier erst einmal unter Übergewicht, sind Geduld und Disziplin gefragt. Denn ebenso wenig, wie der Vierbeiner über Nacht dick geworden ist, wird er von heute auf morgen auch wieder normalgewichtig.

Im Wesentlichen bleiben Ihnen jetzt nur zwei Maßnahmen, um das Gewicht Ihres Haustieres zu reduzieren. Zum einen müssen Sie die tägliche Energiezufuhr senken. Zum anderen kann es sich als hilfreich erweisen, für mehr Bewegung zu sorgen und so den Kalorienverbrauch des Vierbeiners zu steigern.

Um Probleme zu vermeiden, sollten beide Maßnahmen individuell auf Ihr Haustier abgestimmt werden. Das gilt vor allem dann, wenn es in Folge des Übergewichts möglicherweise bereits zu Beschwerden oder gar Krankheiten gekommen ist. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, das Vorgehen mit einem Tierarzt zu besprechen.

Folgende Maßnahmen können Sie bei der praktischen Umsetzung unterstützen:

  • Führen Sie feste Fütterungszeiten ein.
  • Lassen Sie sich den Vierbeiner seine Leckerlis durch Spiele erarbeiten.
  • Sorgen Sie für regelmäßige (artgerechte) Bewegung.
  • Geben Sie Snacks, deren Verzehr Zeit erfordert, den Vorzug (bei Hunden beispielsweise Kauartikel statt Hundekekse).
  • Setzen Sie bei der Belohnung Ihres Haustieres auf Spielen oder Streicheleinheiten statt Futter.
  • Füttern Sie das übergewichtige Tier bei Bedarf getrennt von anderen Tieren. Das hilft dabei, Futterneid zu vermeiden. 

Fazit

Übergewicht ist leider auch bei Haustieren zunehmend weit verbreitet und kann ähnliche Gesundheitsprobleme wie bei Menschen verursachen. Das Beseitigen bestehender Gewichtsprobleme ist mit einem hohen Zeitaufwand verbunden und erfordert einiges an Disziplin.

Aus diesem Grund sollten Sie Ihr Möglichstes tun, um dem Entstehen von Übergewicht von vorneherein erst gar keine Chance zu geben. Beachten Sie beim Füttern stets den Energiebedarf Ihres Vierbeiners und setzen Sie auf eine artgerechte Ernährung. Denn auch wenn Sie der Meinung sind, dass Sie Ihrem Haustier mit etwas Leckerem zu fressen eine Freude machen – auf Dauer schaden Sie ihm damit sehr.

Hinzu kommt, dass die Behandlung des Übergewichts und der dadurch verursachten Erkrankungen oft hohe Tierarztkosten mit sich bringt. Sie tun also nicht nur Ihrem Vierbeiner, sondern auch sich selbst einen Gefallen, indem Sie von vorneherein auf eine ausgewogene Ernährung und ein normales Körpergewicht achten.

Adipositas Hund, Probleme Übergewicht, Tierarztkosten Hund, Tierarztkosten Katze, Tiergesundheit, Tierkrankheiten, Tierversicherung, Übergewicht Haustiere, Übergewicht Hund, Übergewicht Katze

Ihre Vorteile bei Petplan

Umfassende Deckung Freie Tierarztwahl
Kein Kündigungsrecht für den Versicherer im Schadensfall Schnelle Schadenbearbeitung

Petplan

Petplan ist ein Handelsname der Tiergarant Versicherungsdienst GmbH und bevollmächtigter Assekuradeur der UVM Verzekeringsmaatschappij N.V. in Hogeveen in den Niederlanden.

Tiergarant Versicherungsdienst GmbH Karmarschstraße 34, 30159 Hannover