Weisse Hunderassen

Weiße Hunderassen

Zugegeben. Die Fellfarbe sollte bei der Anschaffung eines Hundes bei Weitem nicht das einzige Auswahlkriterium darstellen. Nichtsdestotrotz legen viele angehende Hundehalter großen Wert auf das Aussehen des Tieres und suchen zum Beispiel gezielt nach weißen Hunderassen.

In Anbetracht des edlen Looks dieser Tiere ist das durchaus verständlich. Um Sie bei der Suche zu unterstützen, stellen wir Ihnen im Folgenden einige beliebte weiße Hunderassen in unterschiedlichen Größen vor.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Weiße Hunderassen werden bei Haltern immer beliebter.
  • Es gibt ganz unterschiedliche kleine, mittelgroße und große Hunderassen mit weißem Fell.
  • Erkrankungen aufgrund der weißen Farbe treten bei gesunden Rassen im Normalfall nicht auf.
  • Eine Hundekrankenversicherung schützt Sie vor möglichen Tierarztkosten.

Beliebte kleine weiße Hunderassen

Gerade kleine weiße Hunderassen erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit. Denn sie stellen hinsichtlich ihres Platzbedarfs keine großen Anforderungen und eignen sich daher meist ideal für die Wohnungshaltung.

Wenn Sie nach kleinen weißen Hunderassen suchen, kommen zum Beispiel folgende Tiere infrage:

  • Der Malteser ist eine kleine Hunderasse mit einem langen weißen Fell. Die kompakten Tiere gelten als klassische Gesellschaftshunde und erfreuen sich nicht zuletzt aufgrund Ihres liebenswerten Wesens großer Beliebtheit.
  • Der Shih Tzu ist ein beliebter kleiner Familien- und Gesellschaftshund, dessen Ursprünge in Tibet liegen. Neben Weiß erlaubt der Rassestandard bei diesen intelligenten und verspielten Hunden auch viele andere Färbungen.
  • Der West Highland White Terrier wird umgangssprachlich oft schlicht und einfach als Westie bezeichnet. Die kleine weiße Hunderasse stammt aus Großbritannien und wurde nicht zuletzt durch Werbung für Hundefutter sehr bekannt.
  • Der Japan Spitz ist eine weitere kleine, ausschließlich in weiß gezüchtete Hunderasse. Während er in seiner ursprünglichen Heimat zunehmend an Bedeutung verliert, erfreut er sich bei uns immer größerer Beliebtheit.

Beliebte mittelgroße weiße Hunderassen

Selbstverständlich gibt es nicht nur kleine, sondern auch etwas größere weiße Hunderassen. Wenn Sie einem kompakten Schoßhund so gar nichts abgewinnen können, dürften Sie daher dennoch ohne Probleme einen passenden Begleiter finden.

Wenn Sie nach mittelgroßen weißen Hunderassen suchen, können Sie beispielsweise zwischen folgenden Tieren wählen:

  • Dem Bullterrier eilt ein schlechter Ruf voraus, weswegen er in vielen Bundesländern zu den Listenhunden zählt. Dabei erweist sich die mittelgroße Hunderasse, die unter anderem auch in weiß gezüchtet wird, als ausgesprochen verspielt und sensibel.
  • Der sibirische Samojede kann mitunter recht eigensinnig sein, weshalb seine Erziehung idealerweise in erfahrene Hände gelegt werden sollte. Bei entsprechender Konsequenz entwickelt sich die mittelgroße beige oder weiße Hunderasse aber dennoch zu einem treuen Begleiter.
  • Der aus Ungarn stammende Puli fällt vor allem durch sein langes und zotteliges Fell auf. Die mittelgroße Hunderasse wird in Weiß sowie zahlreichen anderen Farben gezüchtet und benötigt unbedingt eine konsequente Erziehung.
  • Der Kishu ist ein Jagdhund aus Japan. Er gilt als gelehrig und ausdauernd. Eine konsequente Erziehung vorausgesetzt, eignet sich die mittelgroße rote, sesamfarbene oder weiße Hunderasse durchaus auch als Familienhund.

Beliebte große weiße Hunderassen

Möglicherweise wünschen Sie sich ja einen möglichst großen Hund mit einem weißen Fell. Auch das stellt kein Problem dar. Denn es gibt einige große Hunderassen, die unter anderem mit weißem Fellkleid gezüchtet werden.

Wenn Sie nach möglichst großen weißen Hunderassen suchen, stehen unter anderem folgende Tiere zur Auswahl:

  • Der Boxer ist eine große Hunderasse aus Deutschland, von der es auch rein weiße Exemplare gibt. Früher wurden die muskulösen Tiere hauptsächlich als Diensthunde eingesetzt. Heute sind sie unter anderem als Rettungs- und Familienhunde beliebt.
  • Der Dogo Argentino ist eine große weiße Hunderasse aus Argentinien, wo er auch heute noch für die Jagd auf Großwild eingesetzt wird. Für unerfahrene Hundehalter sind diese imposanten Vierbeiner allerdings nicht geeignet.
  • Der Barsoi ist ein großer Windhund aus Russland. Das lange Fellkleid des Barsoi kann zahlreiche unterschiedliche Färbungen aufweisen. Unter anderem sind bei dieser Hunderasse auch rein weiße Exemplare erlaubt.
  • Beim Kuvasz handelt es sich um einen großen und muskulösen Schäferhund aus Ungarn, der sich dank seines Wesens auch hervorragend als Wachhund eignet. Das Fell dieser Hunderasse ist in der Regel komplett weiß.

Warum eine Krankenversicherung nicht nur für weiße Hunderassen sinnvoll ist

Hunde sind nicht nur zeitintensive, sondern gleichzeitig auch teure Haustiere. Das gilt ganz besonders dann, wenn der geliebte Vierbeiner zum Tierarzt muss. Gerade chronische Krankheiten oder Operationen sind in der Regel mit hohen Tierarztkosten verbunden und können schnell vierstellige Rechnungsbeträge zur Folge haben.

Aus diesem Grund ist es ratsam, eine Hundekrankenversicherung abzuschließen. Denn diese übernimmt im Ernstfall einen Großteil der Kosten und schützt Sie so vor unerwarteten Ausgaben. Das gilt selbstverständlich nicht nur für weiße Hunderassen, sondern auch für alle anderen Hunde.

Bei Petplan stehen Ihnen zu diesem Zweck übrigens drei unterschiedliche Tarife zur Verfügung, zwischen denen Sie sich entscheiden können. Berechnen Sie die individuelle Prämie für Ihren Hund ganz einfach online und lassen Sie uns Ihren Versicherungsantrag zeitnah zukommen.

Jetzt Versicherung abschließen

Berechne deinen Beitrag

Umfassende Deckung Freie Tierarztwahl
Kein Kündigungsrecht für den Versicherer im Schadensfall Schnelle Schadenbearbeitung

Petplan

Petplan ist ein Handelsname der Tiergarant Versicherungsdienst GmbH und bevollmächtigter Assekuradeur der UVM Verzekeringsmaatschappij N.V. in Hogeveen in den Niederlanden.

Tiergarant Versicherungsdienst GmbH Karmarschstraße 34, 30159 Hannover